Fragen an den Vorstand

Manfred Heyden; Vorsitzender

Warum arbeiten Sie ehrenamtlich im Vorstand der GEE:
Diese Frage ist ganz einfach zu beantworten:
Weil ich (vor sehr vielen Jahren) gefragt worden bin und ich (auch heute  noch) sehr gerne im Umfeld von Schule und Kirche aktiv tätig bin.

Was möchten Sie mit Ihrer Arbeit bewirken:
1. Ich möchte dazu beitragen, dass sich die Mitglieder der Gesellschaft als solidarische ›Gemeinschaft‹ mit den in der Satzung festgelegten Zielen verbunden fühlen.
2. Ich möchte in meiner Funktion dazu beitragen, dass  sich die geplanten Vorhaben und Projekte der GEE realisieren lassen.

Die Arbeit der GEE in Zukunft:
Die GEE hat im Laufe ihrer Geschichte mehrere Überraschungen, nicht nur positive erlebt und darauf immer angemessen reagieren können.
Ich bin davon überzeugt, dass uns dies auch in der Zukunft gelingen wird.


Dr. Rainer Möller; stellvertretender Vorsitzender

Warum arbeiten Sie ehrenamtlich im Vorstand der GEE:
Ich möchte die „neue“ GEE nach dem Rückzug der Kirchen aus der Finanzierung als lebendige Organisation, die sich auf ihre geschichtlich ausgebildeten Werte (»Der Mensch im Mittelpunkt«) stützt, mit gestalten.

Was möchten Sie mit Ihrer Arbeit bewirken:
Dass die GEE als Gemeinschaft von religiös orientierten Lehrerinnen und Lehrern erhalten bleibt und weiterhin Angebote der Unterstützung, Begleitung und Fortbildung von Pädagog*innen vorhält.

Die Arbeit der GEE in Zukunft:
Die GEE der Zukunft entwickelt – orientiert an ihren Werten -profilierte Positionen in bildungspolitischen und religionspädagogischen Kontexten und bringt diese professionell in die öffentlichen Diskurse ein.


Gerda E.H. Koch

Warum arbeiten Sie ehrenamtlich im Vorstand der GEE:
Ich bin der GEE seit Jahrzehnten als Mitglied und Referentin sowie einige Jahre als Studienleiterin eng verbunden und gestalte daher nun auch ehrenamtlich als Vorstandsmitglied Ziele und Arbeit der GEE aktiv mit.

Was möchten Sie mit Ihrer Arbeit bewirken:
Durch meine Arbeit möchte ich, dass die GEE ihre seit der Gründung verfolgten Ziele, die auf der biblisch begründeten Menschenwürde beruhen, trotz Wegfall kirchlicher Förderung nach wie vor in die heutigen Bildungsaufgaben von Schule einbringt. Dabei werden wir auch auf die Potentiale unserer Mitglieder zurückgreifen.

Die Arbeit der GEE in Zukunft:
Die GEE entwickelt Serviceleistungen für Schulen und pädagogisch Interessierte, z.B. durch Bereitstellung von fundiert ausgewählten Informationen, Entwicklung geeigneter Lehr- und Lernmaterialien und Schaffung von vielfältigen Fortbildungsformate, auch Generationen übergreifend.


Holm Schüler

Warum arbeiten Sie ehrenamtlich im Vorstand der GEE:
Die Arbeit bietet mir die Möglichkeit, mich mit pädagogisch und theologisch engagierten Personen auszutauschen und meinen theologischen und (religions)pädagogischen Horizont zu erweitern. Die GEE eine wichtige und impulsgebende Einrichtung, die unabhängig von staatlichen und kirchlichen Institutionen Positionen beziehen und bildungspolitische Impulse setzen kann.

Was möchten Sie mit Ihrer Arbeit bewirken:
Gerne arbeite ich zusammen mit Erwachsenen und Kinder und Jugendlichen an der Beantwortung der existentiellen Fragen:
Wo kommen wir her?
Wo gehen wir hin?
Vor wem haben wir uns zu verantworten?

Die Arbeit der GEE in Zukunft:
Pädagogisch Interessierte miteinander in Gespräch bringen, aktuelle Themen religionspädagogisch beleuchten, bildungspolitische Missstände anprangern und an Alternativen mitarbeiten. Innovationen und Denkanstöße im pädagogischen Bereich sollten wir vehement und – wenn es Erfolg verspricht- auch provokant in der Offentlichkeit vertreten.


Wilfried Paeper; Schatzmeister