Aktuelles

Einladung zum Europäischen Bibeldialog (EBD 137)
WÄRE CHRISTUS TAUSENDMAL IN BETHLEHEM GEBOREN
… aber nicht in mir? Wie wichtig ist Glaube in meinem Leben?

Europäischer Bibeldialog vom 3. bis 7. November 2021 im Akademiehotel Berlin

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schwestern und Brüder!
„Ich wusste gar nicht, dass Sie religiös sind.“ Haben Sie diese Bemerkung auch schon mal gehört? Im Alltag ist oft nicht viel Raum, unser Christsein offen zu zeigen. Oder vielleicht öfter, als uns lieb ist?
Denken, fühlen, handeln wir anders, weil wir auf Gott vertrauen? Lässt uns ein Gebet in einer Krise ruhiger werden? Gehen wir mit Tod und Sterben anders um? Lassen Sie uns darüber nachdenken, welche Relevanz unser Glaube im Alltag hat und haben kann. Vielleicht ist da mehr, als wir denken.
Wir kommen ins Gespräch mit Peter Arthur, Pastor der interkulturellen Gemeinde Akebulan-Globale Mission e.V. in Berlin, mit Paivi Lukkari, Pastorin der finnischen Gemeinde Berlin, und mit Prof. Wilhelm Richebächer, Rektor der Fachhochschule für interkulturelle Theologie Hermannsburg (FIT).

Bitte beachten Sie: Es besteht die Möglichkeit, an der Podiumsdiskussion „Spiritualität im Alltag“ im Rahmen dieses Bibeldialogs am 6. November online teilzunehmen. Die Online-Teilnahme an der Diskussion ist kostenfrei. Melden Sie sich bitte verbindlich an, damit wir Ihnen Arbeitsmaterial und den Link zuschicken können.

Anmeldungen erbitten wir möglichst bis zum 20. Oktober 2021 unter: https://www.eaberlin.de/seminars/data/2021/bil/waere-christus-tausendmal-in-bethlehem-geboren. Hier finden Sie auch den Tagungsflyer.

Weitere Informationen gerne auch telefonisch: +49 (0)30 – 203 55 205 oder
0173 – 823 34 04 oder per Mail an: hahn@eaberlin.de.


Demokratien in Europa – Online-Besuch des EU-Parlaments und Gespräch mit EU-Abgeordneten Jens Geier, SPD (angefragt)
Alle EU-Staaten sind demokratisch organisiert, doch beim Thema Migration oder im Kampf gegen die Corona-Pandemie zeigen sich Differenzen. Welche Grenzen des gemeinschaftlichen politischen Handelns gibt es in der EU? Wie können demokratisches Handeln und die Zusammenarbeit gestärkt werden?
Der Besuch und das Gespräch mit Parlamentarier*innen musste aufgrund der Corona-Regeln des Besucherdienstes des EU-Parlaments in eine Online-Veranstaltung geändert werden.
Die Veranstaltung findet statt am Mittwoch, 3. November 17.30 – 19.00 Uhr. Nach einer Einführung zur Rolle und Arbeit des Europa-Parlaments ist ein Gespräch mit Jens Geier, EU-Abgeordneter (angefragt)

Kooperation mit Europe Direct Büro Duisburg, GEE und VHS Moers – Kamp-Lintfort

Anmeldung zur kostenlosen Veranstaltung bitte unter
neuesevforum@kirche-moers.de oder 02841 100136.


Träumst Du davon, ein Jahr in Israel zu verbringen?


Die Wanderausstellung „Mehr als man kennt – näher als man denkt“.

Die Wanderausstellung „Mehr als man kennt – näher als man denkt“ erzählt anhand von Objekten aus 29 NS-Gedenkstätten und  Erinnerungsorten in NRW von menschlichen Schicksalen in der Zeit des Nationalsozialismus. Sie gibt den Opfern von NS-Verbrechen ein Gesicht – und in einigen Fällen auch den Tätern.

Die Ausstellung wird vom 30. November 2021 bis 28. Dezember 2021 in der Bezirksregierung Köln, Zeughausstr. 2-10, 50667 Köln gezeigt.

Veranstaltungshotline: 0211/93 67 74 57 Kontakt-Email: Izpb-nrw@mohrevents.de

Objektgeschichten aus Gedenkstätten in NRW

1700 Jahre Jüdisches Leben in Deutschland

Erstes christlich-jüdisches Schul-Forum für Lehrer*innen
1700 Jahre Judentum in Deutschland –
was sollen Schüler*innen darüber lernen? Lehrer*innenfortbildung im Rahmen des
Festjahres 321-2021

05.10.2021 | 09.30 – 17.00 Uhr
in der Synagoge Gelsenkirchen

Diese Veranstaltung ist Teil des Programms zum Festjahr 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland.


GEE Tagung Maria Laach
GEE Tagungsnummer: 21/03/01
Thema: „Kirchenmusik – eine Übersicht der musikalischen Verkündigungen von der Gregorianik bis zur Gegenwart.“

Referent: Kantor Thomas Frerichs
Leitung: Marion Kaminski

5. November 2021 bis 07. November 2021

Bitte beachten Sie, dass sich Termine aufgrund der Corona-Lage ändern können. Informieren Sie sich bitte rechtzeitig auf diesen Webseiten.